Flores Rundreise

Maumere -  Kelimutu - Ende - Bajawa - Bena - Ruteng - Labuan Bajo - Komodo Nationalpark -  und zurück nach Maumere in 6 Tagen

Diese 6-tägigen Rundreise durch Flores buchen wir kurzfristig und spontan vor Ort im Sea World Club. Nach einer Woche Strand und Meer haben wir beschlossen mehr von Flores zu sehen. Es war eine sehr individuelle Rundreise, im klimatisierten Bus des Sea World Club und in Begleitung von Jerry (Reiseführer) und Firmus (Fahrer). Unser Ziel ist Labuan Bajo und Rinca Island, wo wir den Komodo Nationalpark besuchen und die prehistorischen Komodo Warane sehen möchten.

1.Tag/ 26.12.2001: Von Maumere via Kelimutu und Ende nach Bajawa

Weshalb wir von Maumere in den äußersten Westen nach Labuan Bajo und wieder zurück 6 Tage brauchen, verstehen wir zunächst nicht. Die Insel ist schließlich "nur" 350 km breit. Aber spätestens nach den ersten 50 km auf dem Floresweg haben wir es verstanden. Seitdem die Kolonialmacht Holland den Bau, der sich durch ganz Flores bis in die höchsten Bergregionen schlängelnden und bis heute einzigen Straße erzwungen hat, werden die Schäden - den die jährlichen Monsumregen hinterlassen - immer nur mehr oder weniger schlecht ausgebessert. Der Bau des Floresweges ist nur mit menschlichen Händen ohne maschinelle/ technische Unterstützung erfolgt. Viele Menschenleben fielen zum Opfer.

Um 6 Uhr morgens brechen wir in Sea World Club auf. Nach einer 3-stundigen Fahrt erreichen wir unser erstes Ziel den   Vulkan Kelimutu  mit seinen drei Kraterseen.Die Seen haben aufgrund von Mineralien unterschiedliche Farben.Die Farben der Seen haben sich im Laufe der letzten Jahre mehrfach drastisch geändert. Die Mondlandschaft der Krater ist nach dem Glauben der Einheimischen ein Schlupfwinkel der Geister.

Danach wohnen die Seelen der Knaben und Mädchen im Tiwu Nuwa Muri Koo Fai , der die Farbe zwischen türkis, tiefblau und weiß-grünlich verändert.

Im Tiwu Ata Polo warten die Sünder bis zur Nacht, um mit dem Wind emporzufliegen und jeden lebenden Eindringling zu vernichten. Dieser einst rote und dann dunkelgrüne See hat jetzt eine dunkelrote Farbe.

Die Seelen der Alten ruhen im Tiwu Ata Mbupur. Der jetzt fast schwarzer See war früher einmal dunkelblau, dann hellblau bis weiß.

Home | weiter im Reisebericht »»

©Copyright 2002-2017 RiJaMo. All rights on photos, text, design & programming reserved


Partner Sites: flores-indonesien.de / com || charming-vacation.com || charming-holidayhomes.com || charming-homes.com || rijamo.de / com || villascholly.de || reisen-nach-suedafrika.de || beachvilla-indonesia.com || diving-indonesia.info || tauchen-indonesien.de || lapalmafinca.de / com || kanaren-infoweb.de || lapalma-landhaus.de || flores-indonesia.com || flores-indonesien.com ||