Reiseberichte

Reiseberichte
@RIJAMO

Reisebericht Flores zum Jahreswechsel 2001/2002


1.Tag/ 26.12.2001:

Von Maumere via Kelimutu und Ende nach Bajawa

Weshalb wir von Maumere in den äußersten Westen nach Labuan Bajo und wieder zurück 6 Tage brauchen, verstehen wir zunächst nicht. Die Insel ist schließlich "nur" 350 km lang. Aber spätestens nach den ersten 50 km auf dem Floresweg haben wir es verstanden. Seitdem die Kolonialmacht Holland den Bau, der sich durch ganz Flores bis in die höchsten Bergregionen schlängelnden und bis heute einzigen Straße erzwungen hat, werden die Schäden - den die jährlichen Monsunregen hinterlassen - immer nur mehr oder weniger schlecht ausgebessert. Der Bau des Floresweges ist nur mit menschlichen Händen ohne maschinelle/ technische Unterstützung erfolgt. Viele Menschenleben fielen zum Opfer.

Um 6 Uhr morgens brechen wir im Hotel in Maumere auf. Nach einer ca 3.5-stündigen Fahrt ohne Stops erreichen wir unser erstes Ziel den Vulkan Kelimutu mit seinen drei Kraterseen. Die Seen haben aufgrund von Mineralien unterschiedliche Farben.Die Farben der Seen haben sich im Laufe der letzten Jahre mehrfach drastisch geändert. Die Mondlandschaft der Krater ist nach dem Glauben der Einheimischen ein Schlupfwinkel der Geister. Danach wohnen die Seelen der Knaben und Mädchen im Tiwu Nuwa Muri Koo Fai , der die Farbe zwischen türkis, tiefblau und weiß-grünlich verändert. Im Tiwu Ata Polo warten die Sünder bis zur Nacht, um mit dem Wind emporzufliegen und jeden lebenden Eindringling zu vernichten. Dieser einst rote und dann dunkelgrüne See hat jetzt eine dunkelrote Farbe. Die Seelen der Alten ruhen im Tiwu Ata Mbupur. Der jetzt fast schwarzer See war früher einmal dunkelblau, dann hellblau bis weiß.

Tiwu Nuwa Muri Koo Fai. Türkisfarbener See mit rotem See im Hinergrund
Tiwu Ata Polo. Der rote See
Tiwu Ata Mbupur. Der schwarze See

Der Vulkan Kelimutu liegt ca 15 km von Moni entfernt. Kurz hinter Moni von Maumere kommend zweigt eine Straße nach links ab und führt hinauf auf den Berg und zu einem Parkplatz. Von hier aus ist es eine kurze gemütliche Wanderung von ca. 1 km bis zum Gipfel mit einer Aussichtsplatform auf alle drei Seen. Diese kurze Wanderung führt an dem "Grünen" und "Roten" See vorbei und bietet unterwegs schöne Fotomotive.

Es empfiehlt sich den Gunung Kelimutu am frühen Morgen zu besuchen wegen den Wolken, die tagsüber die Sicht auf die Seen versperren können. Wir waren um ca. 10 Uhr dort und die Sicht war sehr gut.

Vom Kelimutu fahren wir nach Ende, einem Hafenstädchen an der Südküste von Flores. Die Bucht ist sehr schön, es gibt hier einige kleine Restaurants, Märkte und auch Unterbringung. Wir halten uns hier nicht lange auf und fahren nach dem Lunch weiter Richtung Bajawa, wo für uns eine Untebringung gebucht ist. Unterwegs halten wir, um blaue Steine zu sammeln auf der Penggajawa Beach. Die Steine werden von der lokalen Bevölkerung gesammmel und an chinesische Händler verkauft, die diese wiederum nach Japan und Taiwan als Baumaterial verkaufen.

Unterwegs besuchen wir auch eine Arrak-Destillation. Hier wird mit einfachsten Mitteln hochprozentiger Schnapps gebrannt.

Bajawa auf Flores Indonesien/Tradition,Megalitkulturen in Nusa Tenggara

Am späten Nachmittag des ersten Tages unserer Tour besuchen wir noch ein traditionelles Dorf kurz vor Bajawa. Wir sind totmüde. Eine alte Dame im Dorf mit roten Zähnen von Betelnuß kauen, glaubt wir sind Amerikaner und machen Flitterwochen. Wir interpretieren es, als Anspielung auf unser jugendliches Alter 😉 und diese Aufmunterung tut uns nach den Strapazen des Tages gut.

In Bajawa einem kühlen Ort in den Bergen beziehen wir Quartier für eine Nacht im Kembang Hotel. Das beste vor Ort, Ar... einfach. Das Bad sehr groß und sogar gefliest. Neben der westlichen Toilette stand ein Eimer mit dem man manuell spülen konnte und ein Mandi Bad mit kaltem Wasser. Das kannten wir ja schon vom Pondok Dunia Laut aber hier in den Bergen war es richtig kühl und Duschen mit kaltem Wasser für uns unvorstellbar.

Abendessen war vorgesehen im Camelia Restaurant aber dieses ist wegen Weihnachten geschlossen, das nächst "Beste" hat auch zu. Nun bekommt Jerry (unser Guide )Streß. Am Ende finden wir ein Kiosk oder sowas, denn Warung oder Restaurant kann man es nicht nennen und bestellen Reis und Pork (Schwein) und 2 Bier. Wir sind Moslems sagt die Bedingung und Bier ist ausgegangen. Nun, dies hätte man sich denken können, ist ja Weihnachten, wer hat da sonst geöffnet auf katholischem Flores. Macht nichts Hauptsache schnell was Essen und Schlaffen. Wir essen Chicken und Bier hat Firmus (unser Fahrer) in einem anderen Kiosk besorgt. Alles ist bestens. It is Flores !!!

Arrak Destilerie in Flores/Indonesien/Ende/PanggajawaBeach in Südostasien
Arrak Destilerie in Flores/Indonesien/Ende/PanggajawaBeach in Südostasien
Arrak Destilerie in Flores/Indonesien/Ende/PanggajawaBeach in Südostasien

Weitere Reiseberichte aus Indonesien

Werbung in eigener Sache


Seit 2005 sind wir Reisespezialist für Flores & Komodo und einige weitere Inseln in Indonesien.

Private, individuelle Touren und Rundreisen
Flores Tours

Ausgesuchte Hotels/ Resorts & Villen

Beach Dive Resort Maumere

Segeln in Komodo Nationalpark:
Komodo Warane & die faszinierende Unterwasserwelt entdecken

Segeln in Komodo on Phinisi Boot

Wir freuen uns auf Ihren Besuch auf unserer Reiseagentur Website:

www.flores-indonesia.com