Vulkan Kelimutu mit seinen drei Kraterseen

Tiwu Nuwa Muri Koo Fai. Türkisfarbener See mit rotem See im Hinergrund Tiwu Ata Polo. Der rote See Tiwu Ata Mbupur. Der schwarze See

Die Seen haben aufgrund von Mineralien unterschiedliche Farben. Die Farben der Seen haben sich im Laufe der letzten Jahre mehrfach drastisch geändert.

Die Mondlandschaft der Krater ist nach dem Glauben der Einheimischen ein Schlupfwinkel der Geister.

Danach wohnen die Seelen der Knaben und Mädchen im Tiwu Nuwa Muri Koo Fai , der die Farbe zwischen türkis, tiefblau und weiß-grünlich verändert.

Im Tiwu Ata Polo warten die Sünder bis zur Nacht, um mit dem Wind emporzufliegen und jeden lebenden Eindringling zu vernichten. Dieser einst rote und dann dunkelgrüne See hat jetzt eine dunkelrote Farbe.

Die Seelen der Alten ruhen im Tiwu Ata Mbupur. Der jetzt fast schwarzer See war früher einmal dunkelblau, dann hellblau bis weiß.

Der Vulkan Kelimutu liegt ca 15 km von Moni entfernt. Kurz hinter Moni von Maumere kommend zweigt eine Straße nach links ab und führt hinauf auf den Berg. Der Aufstieg dauert zu Fuß ca. 3 Stunden und ist nicht sehr steil. Man kann aber auch bis zum Parkplatz hinauffahren. Von hier aus ist es dann nur eine kurze gemütliche Wanderung von ca. 1 km bis zum Gipfel mit einer Aussichtsplatform auf alle drei Seen. Diese kurze Wanderung führt an dem "Grünen" und "Roten" See vorbei und bietet unterwegs schöne Fotomotive.

Es empfiehlt sich den Gunung Kelimutu am frühen Morgen zu besuchen wegen den Wolken, die tagsüber die Sicht auf die Seen versperren können.

Mehr im Bericht unserer Rundreise durch Flores  »»






©Copyright 2002-2017 RiJaMo. All rights on photos, text, design & programming reserved


Partner Sites: Flores Guide || Flores Tours & Resorts || charming-homes.com || com || villascholly.de || reisen-nach-suedafrika.de|| diving-indonesia.info || tauchen-indonesien.de || lapalmafinca.de || com || kanaren-infoweb.de || lapalma-landhaus.de ||